Matchbericht Damen

Am Wochenende spielten die Damen auswärts in Trimbach bei Olten.

UHC Basel United:

Kestenholz-Niederbuchsiten (5:3) Die Vorletzte Runde der Saison fand diesen Sonntag in Trimbach statt. Die Stimmung vor dem Match war sehr zuversichtlich und wir wollten die letzten Runden und verlorenen Punkte, die uns immer weiter in der Tabelle nach hinten drängten, wieder wettmachen. Das Spiel gegen Kestenholz fing eher bescheiden an und wir gerieten in Rückstand. Doch dann gelang es uns das Tempo zu erhöhen und das eher breit aufgestellte Feld zu nutzen und uns somit mehr Platz zu verschaffen. Auf diese Weise konnten wir den Rückstand aufholen und es gelang uns ein paar Sekunden vor der Pause der Führungstreffer zum 3:2. Nachdem wir in der ersten Halbzeit Blut geleckt haben, wollten wir unsere Führung ausbauen, was uns mit zwei Anschlusstreffern gut gelang. Nachdem beide Teams kurz nacheinander eine 2 Minuten Strafe bekamen, reduzierte sich die Spieleranzahl auf dem Feld auf 2 Spieler pro Team. Leicht irritiert wagten wir einen etwas offensiven Angriff und mussten darauf einen Konter und ein Gegentor entgegennehmen. Trotz ein paar Stosse mit den Ellbogen ging das Spiel im Vergleich zur letzten Saison doch ziemlich zivilisiert zu und her. Der Match endete so mit einem 5:3 Sieg und wir waren glücklich 2 Punkte geholt zu haben.

UHC Basel United: 

Team Aarau (2:3) Im zweiten Match spielten wir gegen das 1. platzierte Team Aarau. Durch das schmale Kader und die kurze Pause zwischen den Spielen waren die Beine schon etwas müde. Aarau schien es aber gleich zu ergehen. Obwohl das Spiel zu Beginn ziemlich ausgeglichen war, kassierten wir 3 Tore. Doch uns gelang der Anschlusstreffer und so schien alles wieder möglich zu sein. Aarau wurde ein Penalty zugesprochen. Der Anlauf aufs Goal sah zwar vielversprechend aus aber der Abschluss misslang Aarau zum Glück komplett. Nach der Pause glaubten wir daran das Spiel noch drehen zu können und wir erzielten einen weiteren Anschlusstreffer zum 3:2. Trotz Überzahlspiel reichte es am Schluss leider nicht mehr für den Ausgleich. Wir freuen uns nun auf die letzte Runde bei uns zu Hause in Basel.